Rebecca Döltl © Tom Mesic
zurück

Rebecca Döltl

Geboren 1983 in Wien. Schauspielausbildung an der Schauspielakademie Elfriede Ott, Abschluss 2010.
Engagements u.a. bei den Nestroyspielen Schwechat unter der Leitung von Peter Gruber, Elfriede Otts „Gestochen und Geblitzt“, diversen Kabarettproduktionen „Das liederliche Zimtstangerl“, „Wir begehren ein Volk“ und „Bilanz des Jahres“ sowie Film und Kino „Die unabsichtliche Entführung der Frau Elfriede Ott“ „Willkommen in Wien“ und „Zurück ins Leben“.
Zusammenarbeit mit dem Theater zum Fürchten 2010-2012 in „Schade, dass sie eine Hure war“, „Der Geizige“, „Lusthaus“, „Maikäfer flieg“, „Der Besuch der alten Dame“, „Antonius und Kleopatra“,  „Verräterisches Herz“, „Die Heirat“ und „Der Selbstmörder“; 2011 und 2013 mit dem „Stadttheaterdrachen“ ausgezeichnet. 2013 Abstecher nach Graz - Uhrturm Kasematten  „Die Bibel spiegelverkehrt", danach mit dem Verein TraumA Woody Allens "Was sie schon immer über Sex wissen wollten" und Festspiele Stockerau „Der Besuch der alten Dame".
www.rebeccaalice.com

Seit der Spielzeit 2014/15 ist Rebecca Döltl festes Ensemblemitglied am Theater Phönix.


Schauspiel
Der Sturm (2014)
Blues Brothers (2014)
Wir sind keine Barbaren! (2015)
Don Juan (2015)
Leonce und Lena (2015)
Er ist wieder da (2015)
am beispiel der butter (2016)