© Helmut Walter / Stefan Eibelwimmer
zurück

Schalldicht (Arbeitstitel)

in Kooperation mit SCHÄXPIR Theaterfestival / Land Oberösterreich

Regie: Sina Heiss
Musik: Manuel Mitterhuber
Choreografie: Katharina Senk
Dramaturgie: Sigrid Blauensteiner
Uraufführung: ab Juni 2021
Aufführungsort: Saal

Ein Tonstudio mit Softwareproblemen wird für vier junge Menschen zum Absturz-Treffpunkt im Empfangsloch. Auf sich selbst zurückgeworfen sind sie gezwungen, sich mit den großen Themen des Lebens auseinanderzusetzen: Liebe, Weltmeere, Pizza. Und Warten ... auf ein neues, besseres System.

Sina Heiss ist freischaffende Theatermacherin und Regisseurin und lebt in Wien. Ihre Annäherung an Geschichten ist immer interdisziplinär und geprägt von einer starken Affinität zu Musik und Körper, einer Orientierung an Objekten und deren Konstellationen im Raum. Ihre Stücke werden oft zu Events mit immersiven oder interaktiven Elementen.

In „Schalldicht“ erforscht sie – getriggert von Social Distancing und dem Wunsch nach Systemveränderung – Nähe und Distanz im emotionalen und räumlichen Sinn, das Erleben des Abgetrenntseins und Beobachtetwerdens, Harmonie und Rhythmus und das Eintauchen in neue, noch unerforschte Bühnenwelten.

Fotos

Sujet: Stefan Eibelwimmer / Foto Helmut Walter