Katharina Senk© René Baumgartner
zurück

Katharina Senk

Choreografie

Katharina Senk ist österreichische Tanzschaffende und lebt in Wien. Sie performte u.a. in den Arbeiten von Doris Uhlich, Florentina Holzinger und Georg Blaschke.
In ihrem persönlichen künstlerischen Schaffen arbeitet Katharina an der Verbindung ihres Interesses an (Post)Humanismus, Feminismus und Sozialer Gerechtigkeit mit ihrem Wissen aus den Bereichen Tanz, Bewegung und Kampfkunst.
Gemeinsam mit Tanja Erhart widmet sie sich aktuell dem Erforschen von lustvollen Tanz-Praktiken mit (assistiven) Objekten. Ihre letzte Zusammenarbeit non_yielding war in Wien, London, Berlin und Bangalore zu sehen. Tanjas und Katharinas neue Kollaboration j_e_n_g_a feiert im Jänner 2021 in Koproduktion mit dem brut Wien Premiere.
Katharinas künstlerisches Engagement führte zur Zusammenarbeit mit dem EU- Projekt Migrant Bodies-Moving Borders, D.ID-Dance Identity, ImPulsTanz-International Dance-Festival, Tanzquartier Wien, SCHÄXPIR-Festival 2019 in Linz, front@-Festival in Slowenien, Offenes Kulturhaus Linz und vielen mehr.
Katharina erhielt mehrere Stipendien u.a. das Wissenschaftsstipendium der Kulturabteilung der Stadt Wien, das danceWEB Stipendium 2017 und das Start-Stipendium 2017/2018.

www.katharinasenk.com


Choreografie
Schalldicht (Arbeitstitel) (2021)