Stefan Eibelwimmer
Stefan Eibelwimmer

Die Kehrseite der Medaille

Premiere:
03.05.2018 Saal

Zur Lage

Eine Veranstaltung der Grazer AutorInnenversammlung

Lesebühne:
08.05.2018 Lokal

Wer bist du heute?

Ein Theaterprojekt mit Jugendlichen von ADA – Alternative Solidarität und Theater Phönix

von Julia Ransmayr , Markus Pendzialek und Ensemble
Uraufführung:
15.05.2018 Saal

Best of: DAS KAPITAL von Karl Marx

Kurt Palm liest:
17.05.2018 Lokal

Von Kopf bis Zeh, aus allen Poren, blut- und schmutztriefend

U20 Slamsters Linz

Die junge Poetry Slam-Szene dreht auf!

Poetry Slam:
02.06.2018 Saal

querDENKRAUM®

mit Werner Pfeffer

Termin:
12.06.2018 Lokal

Treibgut

G'schichten aus der Wiener Straße

Improvisationstheater:
19.06.2018 Saal

 Online Ticketing

Karten und Gutscheine mit Print@Home
weiter

Kartenreservierung

0732 66 65 00
Reservierung
nächste Vorstellung
Die Kehrseite der Medaille

Premiere
03.05.2018 19:30 Saal
ausverkauft
Plätze frei

Ein Dreieck ist nur in der Mathematik harmlos
Letzte Vorstellung: 22.06.2018

Phönix BLOG

26.01.2018

DREIECKSGESCHICHTEN

Dreiecksbeziehungen gelten üblicherweise als spannungsreich, instabil und zeitlich deutlich befristet. Meist schon zu Beginn ist ein Scheitern vorauszusehen.

25.01.2018

A PART!

Kennen Sie das? Das Beiseitesprechen im Theater. Das heißt, der Darsteller erzeugt eine zweite Ebene im Geschehen, indem er zum Publikum spricht. Wir wissen das aus den Komödien Molières oder auch Nestroys, deren Figuren damit immer wieder große, komische Momente erzeugen.

12.01.2018

SIND WIR UNS EHRLICH!

Jede neue Wahl bringt wieder einen Anführer mehr hervor, der mit seinen narzisstischen Fähigkeiten glänzt und alle um den Finger wickelt.

14.06.2017

DIE MACHT DER VERFÜHRUNG

ist das Theater-Phönix-Saisonthema 17/18! Das Theater Phönix erarbeitet mit Autor*innen, Theatermacher*innen, Regisseur*Innen, Quereinsteiger*Innen und Expert*Innen brennend heiße, dramatische Fallbeispiele zur Lage der Gesellschaft! Mit einer Klassikerüberschreibung, einer Neufassung, drei Auftragswerken, einer Stückentwicklung und vier Uraufführungen!